SEPTEMBER

2017






Samstag 02

OUVERTURE


Carrot Green
(Voodoohop, Climao, Brasilien)
Nico Sun
Nicola Noir & Jacques Obsone

Zurück aus dem Jahrhundertsommer und voller neuen Flausen im Kopf. Carrot Green aus Brasilien, Nico Sun und die Gebrüder Noir & Obsone eröffnen die Saison mit einem Sound, den sie über die letzten Monate mitgeprägt haben: Er bewegt sich Irgendwo zwischen Disco, Ethno, House & Wave, lebt von wahnsinnig treibenden Perkussionen und weiss es den Dancefloor mit der sporadischen Brise Acid-Techno explodieren zu lassen. Zeit den Keller wieder einzuweihen.


Freitag 08

GOLD DIGGER


Eli Verveine
Douala
Fabio Siverino

Sie ist die Grande Dame des Zürcher Techno und vermag es seit vielen Jahren die Dancefloors dieser Welt mit ihrer ureigenen Mischung aus House und Techno in deepe Trance zu versetzen. Eine Perlentaucherin der frühen Stunden, was man ihren Sets immer wieder aufs Neue anhört. Aber auch Douala und Fabio Siverino zehren von einer grossen Sammlung an elektronischen Juwelen, da kommen spürbar viele Stunden an Schatzsuche zusammen.


Samstag 09

XIQUE XIQUE


Xique Xique
(Magic Movement, Brasilien)
Dualism
Nebur

Dunwich Graeff, aka Xique-Xique, besucht uns direkt aus dem Untergrund São Paulo's, wo er im Dunstkreis von Voodoohop und co. zur Vielfalt der alternativen Szene Brasiliens beiträgt. Sein Sound lebt von smoothe-rollenden Beats, schummrigen Synths und leichten und doch wahnsinnig hypnotischen Xylophonmelodien. Wir freuen uns besonders auf dieses Stück São Paulo in Zürich, denn der Gute spielt live!


Freitag 15

JAN OBERLÄNDER


Jan Oberländer
(Heinz Music, Berlin)
Simoki
Franze

Jan Oberlaender, der ehrliche Landjunge mit den langen Beinen und geschickten Händen, weiss genau, wie man mit Dancefloors umzugehen hat. Ob Wald und Wiesentechno am Garbicz, Beach Core im Sisyphos oder Psycho Disco im Katerkiosk - Jan hat für alle die passende Behandlung. Simoki und Franze von der Kuchenfabrik flankieren den Photoshopmaestro bei seinem ersten Besuch im Kauz und wir freuen uns derweil auf seine nächste Collage.


Samstag 16

INDEPENDENT

DANCING


Kalabrese
Sentiment

Zürichs liebster Spatz lädt zu einer weiteren Nacht der kollektiven Einsiedelei. Da gehts jeweils um Hypnose durch Repetition, ums Umwälzen individueller Zerstückelung, um wahnsinnig viel Groove und mindestens so viel Zärtlichkeit. Let the good times roll - mit Sascha, Till und Moritz.


Sonntag 17

STUDIO UKIYO


Kashawar
(Partisan, Berlin)
Ish
(Partisan, Berlin)
Christian Schiemann

Als das Licht anging, wurde ihm schlagartig die Vergänglichkeit des Moments bewusst. Was bleibt ist einzig und allein die Erinnerung. Doch Erinnerungen verblassen und deshalb ist es um so wichtiger immer wieder Neue zu kreieren. Momente des Fallens. Er erinnerte sich an seinen einstigen Mentor, der ihm einst die Lektion "Von der Wichtigkeit, fallen zu können" erteilte. Das Leben ist ein langer Sturz. Das Wichtigste ist, fallen zu können. Ähnlich sahen dies auch die alten Japaner zu Zeiten der Ukiyo Bewegung. Alles ist vergänglich und was nach dem Jetzt kommt, verhiess zu diesen Zeiten nichts gutes weshalb der Moment, das Hier und Jetzt, umso mehr zelebriert wurde.
Studio Ukiyo geht in die zweite Runde. Dieses Mal mit einem Partisan Showcase. Das junge Label um Gründerin Anthea wird am heutigen Abend durch Kashawar (DE) und ISH (CH) vertreten. Unterstützt werden die Beiden vom Zürcher Enfant Terrible Christian Schiemann.
THIS IS THE SOUND OF THE FLOATING WORLD.


Freitag 22

FLOAT


Heimlich Knüller
(Garbicz, Berlin)
Susie Star
Paqo

Ein Stück weiter flussabwärts trieben wir wieder durch etwas ruhigere Gewässer. Musikalisch begleitet vom Berliner Downtempo Urgestein Heimlich Knüller, der Modular-Virtuosin Susie Star und Schieffhop-Latino Paqo (aka Santarico) liessen wir uns, der prallen Mittagssonne ausgesetzt, auf dem Sonnendeck nieder. Ein sanfter Wind wehte uns um die Ohren, während sich das gemächliche Tuckern unseres Schiffsmotors mit der langsam dahinschleppenden Kickdrum zu synchronisieren schien.


Samstag 23

AUDIOASYL:

ARE YOU

DREAMING?


K-Hand
(Acacia Records, Detroit)
Tom Wineman
(Pleasure Lab, Bienne)
Ajele
Andaloop
Sonica

Es ist Samstag Nacht. Ronald schiebt ein weiteres Tape ins Autoradio. Seit Donnerstag Nacht schon cruisen wir im alten Mercedes durch die Stadt. Wir sind auf dem Weg an einen Rave in Pankow. Es ist die Zeit von Tresor, WMF, dem Eimer und den unzähligen illegalen Bars und Partys. An jeder Ecke ist eine verrückte Avantgarde Galerie, in jeder Strassenzeile hats leere Häuser.
Das Tape ist grandios. Mal minimaler, mal rougher Techno mit fordernden Acid Spuren. Dann treibender House mit discoiden Sprenkeln und souligen Stimmen. “Was ist das für Sound?” frage ich Ronald. “Das ist die neue K7 von K-Hand, typisch Detroit.”
Damals wussten wir nicht, dass K-Hand eine Frau ist, nämlich Kelli Hand. Bewusst hatte sie sich in dieser “male-dominated industry” ein genderneutrales Alias übergestreift. Sie war schlichtweg die erste Produzentin in Detroits Techno und House Szene und kollaborierte mit Claude Young, Robert Hood, Chez Damier, den Wamdue Kids, Norma Jean Bell und vielen anderen. Mittlerweile hat sie über 100 Platten veröffentlicht und ihr eigenes Label Acacia Records ist bald beim 50sten Release angelangt.
Ende Juli wurde ihr von der Stadt Detroit der Titel “First Lady of Detroit” verliehen. Endlich.
Audioasyl und Kauz freuen sich ungemein, euch diesen hochkarätigen Act in einer Koproduktion mit Pleasure Lab / Coupole Biel-Bienne präsentieren zu können.


Freitag 29

ARARAT MASIS


Armen Miran
(SolSelectas, Underyourskin, L.A.)
Troja
(Ararat Masis, Mumbai)
Dandara


Samstag 30

LOVE RAVE


Der Kauz ist am Rave
!LOVE!
♥︎
www.loverave.ch

Facebook:
https://www.facebook.com/events/2003682039852783/

Vorverkauf nur Freitag:
https://www.starticket.ch/de/tickets/love-rave-nur-freitag-20170929-2300-love-rave-zurich














Kauz

Ausstellungsstr. 21
8005 Zürich


Ab 22 Uhr
Lovers only

lost and found

SERAFIN

Absinthe, Safran, Gin, Zitrone

PISCO & BUBBLES

Pisco, Limette, Salz, Mauler

FIN DE SIÈCLE

Gin, Roter Wermut, Picon

SCHREBER GARTEN

Nektarine, Vodka, Zitrone

YUZUKA

Vodka, Yuzu, Chartreuse

CARLA ROUGE

Bitter Rouge, Thaibasilikum, Prosecco

♥︎

lost and found
mixes